abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Sender Anpassung Q2 2020

Community Manager

Banner_1.png

Am 24. Juni 2020 führen wir die nächste Senderanpassung durch. Die Änderungen betreffen hauptsächlich die UPV TV Plattform. Unter anderem wird das englische Senderangebot aktualisiert und erweitert.

 

Am 24. Juni 2020 nehmen wir kleine Änderungen am TV-Line Up vor:

  • Wir erweitern das englische Fernsehangebot auf UPC TV um 8 Sender
  • Deutschsprachige Kunden erhalten 2 neue Sender
    • VOXup für alle UPC TV Kunden
    • Geo Television HD für Premium Plus DE Kunden
  • Zwei italienische Kindersender werden von der UPC TV App entfernt und verlieren die Replay-Rechte
  • RTL Crime, RTL Passion und RTL Living (alle im Premium Plus DE) sind neu auch mit Start-Over Funktion verfügbar (laufende Sendung von vorne anschauen).
  • Entfernung der vier Disney Sender, die den Betrieb seit 31. März eingestellt haben

Für die oben genannten Änderungen musst du nichts weiteres unternehmen.

Alle Änderungen im Überblick:

 

Upgrade auf HD

Channel name new

Language

Plattform

Package

Info

BBC World News HD

EN

UPC TV (IP only)

Basic

SD Version bleibt bestehen auf anderen Plattformen

CNN Int. HD

EN

UPC TV (IP only)

Basic

SD Version bleibt bestehen auf anderen Plattformen

 

Neue HD Sender

Channel

Language

Plattform

Package

GEO HD

DE

UPC TV (IP only)

Premium Plus DE

Quest HD

EN

UPC TV (IP only)

Basic

 

Neue SD Sender

Channel

Language

Plattform

Package

VOXup

DE

UPC TV (IP only)

Basic

Dave

EN

UPC TV (IP only)

Basic

Drama

EN

UPC TV (IP only)

Basic

5 USA

EN

UPC TV (IP only)

Basic

5 Star

EN

UPC TV (IP only)

Basic

Paramount Network

EN

UPC TV (IP only)

Basic

Sony Movies

EN

UPC TV (IP only)

Basic

Sony Movies Action

EN

UPC TV (IP only)

Basic

 

Umbennenung

Channel name new

Channel name old

Language

Plattform

Package

HGTV Italia

Marcopolo

IT

Alle

Basic (Italienisches Line-Up)

Paramount Network Italia

Paramount Channel

IT

Alle

Basic (Italienisches Line-Up)

Club MTV

MTV Dance

EN

Alle

Premium Plus Alle

 

 Sonstige Änderungen

Channel

Language

Plattform

Package

Info

RTL Crime HD

DE

UPC TV (IP only)

Premium Plus DE

· Start Over* Funktion hinzugefügt

· Keine Rechte für Replay

RTL Passion HD

DE

UPC TV (IP only)

Premium Plus DE

· Start Over* Funktion hinzugefügt

· Keine Rechte für Replay

RTL Living HD

DE

UPC TV (IP only)

Premium Plus DE

· Start Over* Funktion hinzugefügt

· Keine Rechte für Replay

Cartoon Network HD Italia

IT

Alle

Premium Plus IT

· Auf UPC TV App/Web entfernt

· Replay Rechte entfernt

Boomerang Italia

IT

Alle

Premium Plus IT

· Auf UPC TV App/Web entfernt

· Replay Rechte entfernt

*Start Over: Mit Start Over kann eine laufende Sendung von Anfang an gestartet werden.

  Sender entfernt

Channel

Language

Plattform

Package

Info

Disney XD HD

DE

Legacy

Premium Plus DE

· Sender entfernt. Sender hat die Ausstrahlung eingestellt.

Disney Cinema HD

FR

Legacy

Premium Plus FR

· Sender entfernt. Sender hat die Ausstrahlung eingestellt.

Disney XS HD F (#ALaMaison)

FR

Legacy

Premium Plus FR

· Sender entfernt. Sender hat die Ausstrahlung eingestellt.

Disney Junior i

IT

Legacy

Premium Plus IT

· Sender entfernt. Sender hat die Ausstrahlung eingestellt.

 

Liebe Grüsse

Daniele

21 Kommentare
Movie Star

Hallo @Daniele_UPC 

 

Kannst Du was dazu sagen, wieso Cartoon Network und Boomerang Italia über Web und App verschwinden?

TV Actor

Über ORF III würde ich mich ja mal freuen. Ist etwa bei Swisscom TV schon länger drin und kann wie die übrigen ORF-Programme frei via DVB-T Südtirol bezogen werden.

Leading Role

@Daniele_UPC  Die neue Sender sind ja alle nur "UPC TV (IP only)" empfangbar die meisten jedoch im Basic Package. Was heisst das für mich als Digicard Kunde? Kann ich diese Sender zumindest via UPC TV App im Internet oder Handy empfangen?

TV Star

Leider gehen wir Digi Cardler diesmal leer aus. Es ändern wohl nur gewisse Sendernamen und ev. ist die Sendersortierung etwas anders.

Leading Role

Wenn dem wirklich so ist, dann sind meine Tage bei UPC TV effektiv gezählt. Ich bin nicht bereit, 30 CHF pro Monat zu bezahlen, um bei UPC vom kompletten TV Angebot profitieren zu können und zusätzlich noch gezwungen bin, dafür eine TV Box zu benützen, welche ich gar nicht möchte. Da gibt es klar günstigere Angebote auf dem Markt und zwar OTT, so dass ich nicht auf UPC Internet verzichteten muss, mit dessen Preis-/Leistungsverhältnis ich eigentlich grundsätzlich zufrieden bin.

Leading Role

...wäre echt wenn UPC nochmal nachdenkt was die Digicard betrifft, denn viele schätzen sie sehr

TV Star

@MazeRunner  Beim Internet ist UPC wirklich spitze, vor allem wenn kein Glasfaseranschluss vorhanden ist. Glasfaser wird noch für Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, in vielen Regionen der Schweiz nicht zum Standard gehören. UPC sorgt mit ihrem DOCSIS 3.1-Giganetz für einen fairen Ausgleich zwischen Stadt und Land.

 

Lineare fernsehen über DVB-C ist ein Auslaufprodukt, da heute Streaming und Replay mehr den je gefragt sind. Mit Replay gewinnt man Flexibilität und kann Werbeblöcke elegant überspulen. Auch will man heute auf diversen Endgeräten wie Smartphone, Tablet oder Notebook TV schauen können. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal ohne irgendwelche Pausen und zur exakten Sendezeit TV konsumiert habe. So dürfte es vielen Nutzern in der Schwiez gehen. Es wird also immer wie mehr Bandbreite zur Datenübertragung nachgefragt. Um die Bandbreiten in HFC-Netzten / Kabelnetz zu erhöhen, müssen die DOCSIS 3.1 OFDM-Blöcke von aktuell 64 MHz weiter erhöht werden. Um dies zu erzielen, hat UPC grundsätzlich drei Möglichkeiten: bestehende DVB-C Sender abbauen und auf UPC TV migrieren, DOCSIS 3.0 Kanäle streichen oder höhere Frequenzen nutzen (>860 MHz). Um höhere Frequenzen im Kabelnetz zu nutzen, müssen jedoch zahlreiche Hausinstallationen, Verteiler und Verstärker angepasst werden. Dies ist teuer, irgendwann aber unumgänglich, insbesondere, wenn man den Upload erhöhen möchte. Dann muss man sich aber auch von analogem UKW über Kabel verabschieden, da dieser bei 85 MHz beginnt und 5 - 209 MHz für den DOCSIS Upstream benötigt werden. 

 

Also: DVB-C resp. lineares Fernsehen ist ein Auslaufprodukt. Das Kabelnetz ist ja ursprünglich nur für lineares Fernsehen entwickelt worden und hierfür auch bestens geeignet, nur schauen immer weniger Nutzer lineares Fernsehen. Es lohnt sich also nicht mehr eine solche Infrastruktur für die wenigen verbleibenden Nutzer zu betreiben. DVB-C blockiert wertvolle Kanäle für DOCSIS 3.1. Dem Kabelnetz wird ein ähnliches Schicksal drohen, wie dem analogen Telefonnetz von Swisscom. Früher hatte man auch in verschiedenen Zimmern eine Telefondose, wo man Telefon oder Fax beliebig anschliessen konnte. Heute dienst das zweiadrige Kuperkabel der Swisscom genau noch an einer Dose als Anschluss für das Modem zur reinen Datenübertragung. Alle Dienste laufen über IP. In Zukunft wird das Coax-Kabel auch nur noch als reine Datenleitung zur Überbrückung der letzten Meile zwischen Node und Endkunden dienen. Spätestens mit DOCSIS 4.0 wird DVB-C Geschichte sein. 

 

Der TV-Markt entwickelt sich immer wie mehr in Richtung OTT. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis auch Swisscom TV OTT bei Fremdanbietern möglich wird. Diese Woche hat Sunrise Wilmaa gekauft um sich beim TV Streaming noch mehr Knowhow zu holen. Die Schweiz ist mit Produkten wie Swisscom TV, UPC TV, Sunrise TV (neo) oder auch Teleboy weltweit führend. Es gibt in keinem anderen Markt vergleichbare OTT TV Produkte und Replay ist ebenfalls eine Seltenheit. Mit OTT bist du also auf dem richtigen Weg. Ich setze schon seit Jahren auf Internet von UPC und TV über Teleboy Max für 185.- Fr. im Jahr. Dies reicht völlig aus. Ich konsumiere selten Fernsehen, mehr Netflix oder ich streame aus Mediateken von Arte, ARD und ZDF. 

 

 

Supporting Actor Film

HGTV it ist nicht eine Umbennung von Marcopolo sondern ein neuer Sender. Marcopolo ist mit Alice zu Alma TV verschmolzen.. 

Leading Role

@millernet Ich bin mit deinen Ausführungen absolut einverstanden. Nur kann ich nicht verstehen, wieso UPC nicht alles daran setzt, alle seine jetzigen TV Kunden behalten zu können und allenfalls sogar neue dazu gewinnen zu können. Umsomehr unverständlich, als die notwendigen Produkte ja vorhanden sind. Falls die Digicard aus den von dir erwähnten technischen Gründen wirklich ein Auslaufmodell ist, dann dann sollte UPC die ja bereits vorhandene UPC TV App auch komplett als Alternativprodukt portieren und zwar nicht nur in Kombination mit der UPC TV Box sondern auch als Standalone. Selbst Sunrise bietet nicht erst mit Wilmaa sondern schon vorher mit Sunrise TV Neo ein selbstständiges OTT TV Streaming Produkt an.

 

NB Ich meine, die paar neuen englischen Sender hätte man wirklich noch "normal" ins Kabelnetz einbauen können. Schliesslich wurden genügend andere Sender in letzter Zeit rausgeworfen. Alternativ gäbe es auch noch genügend "Gugus" Sender, welche man dagegen auf "UPC TV (IP only)" hätte umstellen und dafür diese englischen reinnehmen können.

TV Star

@MazeRunner Ich kann nicht für UPC sprechen und nur über die zukünftige Entwicklung spekulieren. Der Markt wird zu einem immer grössen Haifischbecken und es herrscht ein brutaler Verdrägungswettbewerb. Bei Green kriegst du z.B schon 49.90.- Fr. / Mt. einen Gigabit-Anschluss resp. per Telefonleitung die Maximalleistung an deinem Standort. So etwas war vor einigen Jahren noch unerhört und kostete > 100.- Fr. / Mt. Von Salt Home resp. Salt Fiber mit 49.90 resp. 39.90 Fr. / Mt. im Kombipaket mit Telefonie, TV inkl. Apple TV wollen wir gar nicht erst sprechen. Sogar Business-Internet kriegst du bald zum Privatkundenpreis mit besseren Diensten resp. Zusatzoptionen im Bereich Support, fixe IPv4, Internet Backup oder IPv6 Subnetzwerke. Auch die Mobilabos werden immer günstiger. Auch hier kriegst du bereits ab 29.90 .- Fr. eine Flatrate in der Schweiz für Telefonie, Internet und SMS (UPC unlimited Swiss). Dies alles Dank dauer Rabattschlachten der Anbieter. Bei Green kannst du über greenMobile bei Salt ein "Europe" kaufen für 49.95 mit unlimitiertem Internet, Telefonie und SMS in / nach Schweiz, Europa & USA. Solche Angebote waren vor einigen Jahren noch gar nicht erhältlich resp. kosten bei der Swisscom jetzt noch ein Vermögen. Die Margen brechen also ein, während die Bandbreiten explodieren und Milliarden in Mobil- und Festnetz investiert werden muss. Trotz dieser Dumpingpreise hat Swisscom immer noch Marktmacht und ein faktisches Monopol über ihr Telefonnetz mit allen Zentralen, Kabelschächten, Rohranlagen etc. Viele Nutzer zahlen lieber ihre 130.- Fr. bei der Swisscom für TV, Internet und Festnetz und dann noch 60.- Fr. oben drauf für ihr InOne Mobile GG und kümmern sich wenig um die massiv günstigern Angebote der Wettbewerber auf dem gleichen Netz oder den regionalen Kabelnetzbetreiber.  Diese Mauer der Dekadenz scheint aber langsam aufzubrechen und immer mehr Privatkunden suchen sich günstigere Alternativen. Diesen Dammbruch versucht Swisscom halt mit Wingo und Mbudget Mobile einzudämmen. UPC leidet leider immer noch unter Fehlern der Vergangenheit, wo man mit schlechtem Support und fehlerhaften Prozessen die Kunden regelrecht vergrault hat. Besonders falsche oder fehlerhafte Rechnungen waren jahrelang ein Problem. Auch die alte Horizon TV, welche viel zu spät durch eine konkurrenzfähige Lösung ersetzt worden ist, hat UPC viele Kunden an die Swisscom gekostet. Leider wollte Liberty keine Sonderlösung für den technologisch fortschrittlichen Schweizer Markt entwickeln. In Deutschland, Rumänien, Polen, Österreich, Grossbritanien, Irland und den Niederlanden ging es ja auch ohne gross Replay und Cloud DVR. 

 

Jetzt aber wieder zurück zum Thema: Ein Grundangebot von DVB-C wird auch noch mehrere Jahre bleiben, da besonders bei älteren Herrschaften noch lineares Fernsehen König ist und teilweise nicht mal ein Internetanschluss vorhanden ist. Aber auch dies ändert sich. So nutzt auch meine 80 jährige Grossmutter Swisscom TV und Replay mit Freude.

 

Du möchtest also ein kleindes UPC TV Paket mit geringeren monatlichen Kosten? Aktuell gibt es ja nur eine Option für 30.- Fr. / Mt. , welche noch mit Premium Plus (+15.- Fr./ Mt.), MySports Pro (+25.- Fr. / Mt.) oder dem Kombi aus beidem (+30.- Fr. / Mt.) erweitert werden kann. Du hast also quasi:

  • UPC TV Basis: 30.- Fr. / Mt.
  • UPC TV Premium Plus: 45.- Fr. / Mt.
  • UPC TV Premium Plus + MySports Pro : 60.- Fr. / Mt. 

Bei Swisscom hast du:

  • Swisscom TV S: 5.- Fr. / Mt.
  • Swisscom TV M: 25.- Fr. / Mt.
  • Swisscom TV L: 35.- Fr. / Mt.
  • Swisscom TV X: Swisscom TV L + Netflix Standard Abo => 50.- Fr. / Mt. 

UPC sollte kleinere Pakete anbieten oder die Preise anpassen. Nur UPC TV Premium Plus ist vergleichbar mit Swisscom TV L und sogar noch 10.- Fr. / Mt. teurer. Beim normalen UPC TV hast du ähnlich viele Sender wie bei TV S , aber mehr Aufnahmespeicher. Das TV Angebot von UPC ist einfach nicht ähnlich gut wie jenes bei der Swisscom und sogar noch teurer. Diesen Missstand müsste man halt beheben. Auch würde ich ein Grundpaket mit vielleicht 80 Sendern + Replay für 5 - 10.- Fr. / Mt. einführen. 

 

Ist die Apple TV App eigentlich als vollwertigen Ersatz für die UPC TV Box zu verwenden? Sind dort alle Sender verfügbar? Dass man die TV-Box mit Coax und WLAN / LAN anschliessen muss, ist eher ein Handycap. In modernen Wohnungen werden immer weniger Kabeldosen verlegt und mehr Netzwerkanschlüsse eingezogen.