abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Connect Box

Award Winner
2635 777 86

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

Hatte auch ein Connect 200 Abo für 79 Franken & 3 Digicards (Compact Sender) ohne monatliche Kosten. Habe das Connect Abo 200 auf Connect Abo 300 im MyUPC Konto geändert. Nach einigen Minuten gab es ein Reboot der Connect Box mit dem neuen Speed. Und das Vertragsende wurde auch nicht tangiert.

 

PS: Das Vertragsende wurde nun doch um 12 Monate verlängert.


Website Connect 300 & 3 DigiCards Compact & 2 Digit Isio C & Apple TV 4K
TV Actor
52 49 3

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

Naja UPC bietet 600 Mbit/s im Downstream mit 17 Kanälen à 50 Mbit/s = 850 Mbit/s pro Zelle an. Im Upstream sinds "satte" 4 Kanäle à 30 Mbit/s = 120 Mbit/s pro Zelle. Mit nicht mal zwei Connect 600 Kunden ist eine Zelle bereits überbucht. An einer Zelle hängen sicher 25 - 50 (wenn nicht mehr...) Haushalte. Da Fällt mir doch spontan ein Witz ein: Was ist der Unterschied zwischen UPC und der Swiss? Die Swiss überbucht nicht 2 Sitze mit 50 Passagieren! :-) Jaja... die schmutzigen Geheimnisse der Kabellobby werden schonungslos aufgedeckt. 

Supporting Actor Film
14 11 0

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

@millernet Ganz deiner Meinung, kann ich nur bestätigen... ich zahle für ein 500er abo und bekomm wenns gut geht zwischen 200-300mbit also bis 50% weniger... reklamiert man wird man nur verarscht, entweder kommt die standard ausrede das Problem liege bei mir zuhause oder sonst wird die connectbox getauscht was überhaupt nichts bringt aber hauptsache nicht zugeben das die Bandbreite einfach nicht für alle reicht, weil wenn man zum beispiel ein Speedtest 1 Uhr morgens macht wenn kaum jemand online ist gehts auf einmal mit dem 500mbit... aber klaaaar es liegt an meinem Netzwerk zuhause das Tagsüber einfach langsamer läuft...

TV Star
270 142 2

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

Super Aktion von UPC.

 

Leider auch etwas einen faden beigeschmack. bei mir zuhause komme ich wenn es gut geht gerade mal auf durchschnittlich 400mbit. somit ist die Differenz nun noch grösser. 

 

Damals wurde mein Ticket einfach aufgeben bzw. es aht sich nie jemand gemeldet.

Film Actor
129 115 1

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

Hallo Daniele

Hallo Zäme

 

So wie es aussieht geht es doch nicht ganz so schnell, jedenfalls stehen bei mir in der Connect Box nach wie vor die gleichen Werte und ein Speedtest besagt auch immer noch 500/50, wie gehabt. Bin gespannt wann die Mutation ausgeführt wird, aus meiner Sicht kommt upc jetzt dann mit dem neuen upctv und den neuen Speeds mit Docsis 3.0 langsam ans Limit beim local loop(je nach Zellengrösse wo man gerade wohnt und welche Abos in der Nachbarschaft gebucht sind wird die Kapazität noch weiter überbucht), das nationale Backbone hat da sicher kein problem und genügend Reserven. 

 

Der Ausbau des Netzes auf Docsis 3.1 und 1,2 GHz und mehr heisst aber natürlich recht viele  Kosten (vor allem Hardware wie Switches, Verstärker, CMTS, Modems der Kunden die vorhandene Connectbox kann ja nur Docsis 3.0), 

 

Gruess

Tom

Award Winner
2635 777 86

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

@Tom_37: Polen hat bereits Docsis 3.1 Modems.

https://www.upc.pl/pdf/upc_instrukcja_giga_connect_box.pdf


Website Connect 300 & 3 DigiCards Compact & 2 Digit Isio C & Apple TV 4K
Movie Star
1314 691 88

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

Die Giga ConnectBox hat nur 1 Gbit LAN-Ports, dann ist also schon wieder bei einem Connect 1000 Abo Schluss.

 

Wundert mich, es wird ja überall propagiert, dass mit DOCSIS 3.1 bis zu 10Gbit möglich sind. Wird auch so sein, aber wie soll man die dann ins Heimnetzwerk bringen ohne 10Gbit Ports?

TV Actor
52 49 3

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

Offenbar hat es noch nicht jeder begriffen: Der ganze Marketinghype um 10 Gigabit/s im Kabelnetz hat Cablelabs resp. die Kabellobby veranstaltet um eine Nebelpetarte gegen den Hype um 5G und den dort (angeblich) zu erreichenden 10 Gigabit/s. Für Kabelanbieter ist 5G eine reale Bedrohung, da diese Technologie zuerst Anwendung in der letzten Meile resp. im fixed wireless Bereich finden wird. Sunrise liebäugelt bereits damit. Aber  Luft in realer Umgebung ist und bleibt ein mieses und störungsanfälliges Übertragungsmedium und um überhaupt auf 10 Gb/s zu kommen, werden sehr hohe Frequenzen verwendet werden und es sind Aussenantennen für den fixed wireless Einsatz notwendig. Hohe Frequenzen haben besonders in urbanen Gebieten mit vielen dämpfenden Objekten nur eine sehr kurze Reichweite, somit wird ein 5G Netz aus sehr vielen kleinen Zellen bestehen. Diese Zellen werden alle samt mit Glasfaser angeschlossen werden. Um 5G überhaupt voll mit 10 oder 20 Gb/s zu nutzen muss Glasfaser sehr nahe ans Endgerät gebracht werden. Und um Latenzzeiten von <1 ms zu erreichen, kann der Server gleich auch noch ans Edge resp. zur Antenne hin gebracht werden. Auch mit 5G wird die Lichtgeschwindigkeit und damit die Physik nicht überwunden.  

 

Um DOCSIS 3.1 im Vollausbau oder auch Full Duplex DOCSIS überhaupt zu nutzen, wird UPC sehr viel Geld in den Austausch von Verstärkern, Nodes, Verteilern und teilweise auch Koax-Kabel und Dosen investieren müssen. Vorallem um den Upload zu erhöhen wird dies notwendig sein. Ob mit Full Duplex ohne gröbere Umbauten eine bidirektionale Kommunikation möglich wird, bezweifle ich sehr stark. So mancher Kabelnetzbetreiber wird es sich zweimal überlegen, ob er doch nicht lieber auf gleich auf FTTH setzen will, bevor er sein Kabelnetz mit einer weiteren B(K)rücken-Technologie für viel Geld hochrüstet, welche auch in Zukunft der Glasfaser stark unterlegen sein wird. COAX hat keine Zukunft.

 

Die aktuelle Geschwindigkeitserhöhung ist eine Marketing-Pertarde der besonderen Art. Man überbucht sein Netz noch weiter und erhöht die Scheingeschwindigkeit von 500/50 auf 600/60 Mbit/s. Ein Kunststück, welches die Kabelnetzanbieter perfektioniert haben. Wenn bereits 2 Kunden in einer Zelle die 600 Mbit/s nutzen, hat einer der beiden das Nachsehen. Heute können sie dieses Spielchen noch treiben, da die ein grosses Loch zwischen gekaufter und effektiv genutzer Bandbreite bei den Endkunden herrscht resp. die wenigsten Endkunden überhaupt regelmässig ihre Bandbreite messen. Bald wird es aber Applikationen wie Latenzzeit kritische hochauflösende Video-Streams (8K) mit hoher Framerate (>120 fps/Hz) und HDR im Bereich VR (virtual reality) geben, welche die überbuchten Zellen von UPC in die Knie zwingen wird. Hier sprechen wir von Datenraten im Bereich zwischen 300 - 800 Mbit/s auch mit H.265, welche ohne Puffer (Latenzzeit kritisch) und nahezu in Echtzeit zur Verfügung stehen müssen. Nur so lässt sich VR möglichst nahe an der Realität aus der Cloud streamen. Wenn die Netzwerktechnik dann nicht Höchstleistung liefert, merkt dies der Endkunde umgehend. 

 

Was auch viele Endkunden nicht wissen: Das Internet besteht nicht nur aus einer Datenautobahn zwischen seinem Modem und dem Netzwerk des Providers, sondern aus Interkonnektionen resp. Peering von Millionen von Netzwerken miteinander. Viele Anbieter sparen hier und die Peerings sind zu Spitzenzeiten stark ausgebucht. Ein gutes Beispiel ist das miese Peering der Swisscom mit den Servern von Apple. Jedesmal wenn Apple ein iOS oder MacOS Update rausbringt, dürfen die treuen Milchkühe bei Swisscom sehr lange auf den Download des Apple Updates warten, weil die Interkonnektion einfach massiv ausgelastet ist. Ähnliches gab es schonmal mit Netflix bei UPC und Swisscom. 

TV Actor
52 49 3

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

Da mein Beitrag sofort vom System gelöscht resp. blockiert wird, hier der Printscreen:

Beitrag_UPC_Forum.PNG

Supporting Actor Film
6 3 1

Betreff: UPC gibt weiter Gas: Noch mehr Internetgeschwindigkeit zum gleichen Preis

Naja, mein HappyHome 50/5 (abgeschlossen vor 2 Monaten) wurde automatisch migriert zu einem HappyHome 100/10, der Preis bleibt aber bei 99.-/Monat gemäss MyUPC gegenüber den beworbenen 89.-/pro Monat wie beim Abovergleich angegeben. Ist richtiggehend ein türkischer Basar hier! Glücklicherweise ist Swisscom zur Zeit am Glasfaser verlegen in meiner Strasse, da drängt sich bald eine valable Konkurrenz hervor!