abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Connect Box

Occasional Visitor
1 0 0

VPN

Hallo zusammen

 

Seit längerem versuche ich an meinem Connect Box den VPN einzurichten. Allerdings habe ich keine Ahnung wie ich vorgehen soll. Ich habe auf dieser Community Seite gelesen, dass man es auf der Connect Box Seite einstellen kann, aber es hat irgendwie nicht funktioniert.

 

Kann mir da jemand Helfen ?

 

Danke im Voraus  

5 ANTWORTEN 5
UPC Techniker
712 264 31

Betreff: VPN

Du möchtest von Aussen per VPN auf dein Heimnetzwerk zugreifen?
Service Techniker CATV
bei einem Partnernetz
Community Manager
1297 511 84

Re: VPN

@Uthayakumaran, meines Wissens haben wir auf der Connect Box kein VPN, welches man aktivieren kann. Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege. Ich löse mein VPN Problem, in dem ich es auf der Synology aktiviert habe, dort geht es.

 

Liebe Grüsse

Daniele


Member of @UPC_Team
Supporting Actor Film
17 6 0

Re: VPN

Korrekt, die Connectbox selbst kann kein VPN. Man braucht einen VPN-Server "dahinter" und muss die entsprechenden Ports in der Connectbox-Firewall nach innen "durchlassen".
Dann klappt es in der Tat ziemlich reibungslos (bei mir: sogar mit Doppel-NAT noch zusätzlich hinter einer Fritzbox, dann ebenfalls auf Synology NAS).
Movie Star
1254 641 84

Re: VPN

@Ramihyn Darf man fragen, wieso du ein DoppelNAT benutzt?

 

Die ConnectBox kann in den Modem-Modus versetzt werden. Dann erhält deine Fritzbox direkt eine öffentliche Ipv4-Adresse und sie kann somit als vollwertiger Router ohne Hindernisse dienen.

Supporting Actor Film
17 6 0

Re: VPN

IPv4 ist IT-Steinzeit, ganz einfach. Die UPC-IP beim DS-Lite-Anschluss ist von aussen eh unbrauchbar, und eine Umstellung der Connectbox in den Modemmodus wäre nur eine temporäre "Lösung".
Alles, was ich von aussen ansteuern muss (meinen VPN-Server, mehr nicht), erreiche ich genauso gut mit IPv6. Da ist das dann auch kein Doppel-NAT, sondern ich nutze die Prefix Delegation der Connectbox, die sie mehr oder minder inoffiziell beherrscht. Die Fritte verteilt dann an alle Geräte im Heimnetz das IPv6-Prefix, läuft wunderbar und stabil.
Wenn ich mal Pech habe und extern an einer IPv4 hänge, habe ich dafür nen Portmapper.