abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Internet

Highlighted
Nicht anwendbar
1 0 0

Anzahl Clients am WLAN

Hallo zusammen

Ich wollte mal fragen obe es eine Maximum mögliche Clientsanzahl gibt die siche mit dem WLAN-Router Thomsen verbinden können?

Denn sobald Leute bei uns auf besuch sind und sich mit dem WLAN verbinden, habe ich immer Probleme das ich mit meinen Geräten mich nicht mehr anmelden kann.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruess Franz

3 ANTWORTEN 3
Highlighted
Movie Star
1444 651 9

Re: Anzahl Clients am WLAN

Die Zahl der Clients kann auf mehrere Arten beschränkt werden. Per IP-Range oder per Subnetting.

Ünerprüfe folgendes per Web-Access auf dem Router: Ist im "Network" Menü unter "DHCP" etwas eingetragen bei "Lease Pool Start" und "Lease Pool End"?

Highlighted
Nicht anwendbar
13579 3106 133

Re: Anzahl Clients am WLAN

Hallo FranzF
 
Theoretisch können sich an einem Gerät per DHCP bis zu 245 Geräte anmelden. Der IP-Range beginnt bei *.10 und geht bis *.254. 
 
In der Praxis teilen sich die Geräte die Geschwindigkeit. Somit ist es nicht empfehlenswert, so viele Geräte gleichzeitig am gleichen WLAN anzuschliessen. 
 
Zusätzlich regulieren sich alle Geräte auf die langsamste Geschwindigkeit, bzw. den langsamsten WLAN-Standard (802.11 b/g/n) runter. 
 
Wenn der WLAN-Kanal ausgelastet ist (zu viele Netze auf dem selben Kanal, Waschmaschinen, Garagentore), reduziert sich die Geschwindigkeit. Es gibt kostenlose Smartphone-Apps, mit denen die Auslastung der Funkkanäle überprüft werden kann, damit auf eine freie Frequenz gewechselt werden kann.
 
Grundsätzlich sollte aber deinem Beispiel nichts im Wege stehen. Bei uns hängen bspw. 10 Geräte am selben WLAN; alle haben Zugang.
 
Beste Grüsse
Nunzio
Highlighted
TV Star
339 363 3

Re: Anzahl Clients am WLAN

Nunzio hat gesagt:
 
Theoretisch können sich an einem Gerät per DHCP bis zu 245 Geräte anmelden. Der IP-Range beginnt bei *.10 und geht bis *.254. 
 

Das mag für den Thomson Router gelten, ist aber als allgemeine Aussage nicht richtig. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Adressen hängt vom Subnetz, bzw. der Netmask ab. Ist es ein /24 er Subnetz (Netmask 255.255.255.0), so stehen für Clients insgesamt 254 Adressen zur Verfügung. *.0 und *.255 sind für spezielle Zwecke reserviert. Dass "Ip-Range bei *.10" beginnt ist schlichtweg falsch, da es sich hier um eine reine Konfigurationseinstellung des DHCP Servers handelt.

Ist der DHCP Server auf ein 48er Subnetz konfiguriert, kann er bis zu (254)^2 Adressen vergeben.

 

Auch die automatische Regulierung auf den langsamsten Standard findet heute nicht mehr zwingend statt. Ein DualBand-Router, der sowohl 5Ghz wie auch 2.4Ghz beherrscht (und dessen 5Ghz-Netz nicht künstlich von UPC CC deaktiviert wurde), kann sehr wohl Clients simultan mit unterschiedlicher Geschwindigkeit bedienen. Dann würde man das 5Ghz Netz für die schnellen (N-) Clients verwenden und das 2.4 Ghz Netz für die a/b/c Geräte. Im 2.4 Ghz Netz würde dann die Geschwindigkeit auf jene des langsamten Clients reduziert.