abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Internet

Supporting Actor TV
2 0 0

Hoher Ping bei maximaler Auslastung der Bandbreite (Bufferbloat?)

Hallo zusammen!

Ich habe eine Frage zu einem bekannten Phänomen, dass ich in letzter Zeit etwas genauer unter die Lupe nahm. Und zwar leidet unsere Internet stark unter hohen Latenzzeiten (RTT) bei maximal ausgelasteter Bandbreite. Das ganze ist leicht zu reproduzieren durch ein Anpingen eines Geräts im Internet und einem gleichzeitigen speedtest wie z.B. http://www.speedtest.net/

Je nach Lust und Laune der Verbindung liegt der maximale Wert dabei zwischen 300 und 700ms, was meiner Meinung nach deutlich zu hoch ist.

Wir besitzen ein TC7200, welcher im Bridge Mode läuft. Unmittelbar dahinter befindet sich ein "EdgeRouter Lite" von Ubiquiti und ein damit verbundener WLAN Access Point. Auf dem folgenden Bild ist das ist das Problem zu sehen. Man sieht sogar das manchmal Pakete gedropt werden müssen.

Um auszuschliessen, dass das genannte Problem durch diese Geräte verursacht wird, habe ich die Verbindung von LAN nach WAN getestet mit einem zweiten Computer am WAN-Port des Routers. Dabei waren alle Firewall Rules die selben wie zuvor. Im folgenden Bild ist das Resultat zu sehen.

Ich habe für die Tests sogar verschiedene Endgeräte verwendet und das ganze sieht immer gleich aus. Des weiteren habe ich einen Computer sogar direkt mit dem TC7200 verbunden, was jedoch auch zu keiner Veränderung geführt hat. Kann ich nun wenigstens behaupten es liegt nicht an den Geräten bei uns, sondern irgendwo hinter dem TC7200?

Weiter habe ich einiges über Bufferbloat gelesen und durch eine im Router implementierte traffic control war es mir möglich das Problem zu minimieren. Da jedoch die Hardware Beschleunigung auf dem Router nicht mehr genutzt werden kann, wird auch der Download auf ca. 100Mbit reduziert.

Nun noch meine letzte Frage: Muss ich mich wegen diesem Problem bei der UPC CC beklagen oder werden diese Latenzeinbrüche als normal erachtet?

Gruss Vivian

3 ANTWORTEN 3
Supporting Actor Film
18 4 0

Re: Hoher Ping bei maximaler Auslastung der Bandbreite (Bufferbloat?)

Hallo Vivian

Vielleicht gibt es mittlerweile Router mit gescheiter QoS-Funktion (Quality of Service). Aber das von dir beschriebene Problem habe ich auch schon festgestellt. Wenn man mit voller Geschwindigkeit herunter- oder hochlädt und nebenbei ein online spielt, laggt das ziemlich stark (= hoher Ping).

Daniel

Leading Role
185 135 0

Re: Hoher Ping bei maximaler Auslastung der Bandbreite (Bufferbloat?)

Kannte das Problem auch sehr lange, inzwischen wurde es gelöst.

Ich hab es gelöst indem ich am PC eine Managementsoftware installiert habe und definiert habe wie die Bandbreiten verteilt werden und habe klar definiert das der Ping Vorrang hat vor dem Speed. Nun läuft der Streamingserver, nebenbei wird gedownloaded (oder upgeloaded) und immer mal wieder mit der PS4 gezockt und es gab noch niergens Ruckler oder Ausfälle.

Früher konnte ich wenn ich voll am Uploaden war oder 2 gleichzeitig gestreamt haben kaum mehr eine Homepage öffnen. Heute läuft alles parallel ohne Probleme, seither bin ich sehr zufrieden, ausser das der Speed allgemein immer zuwenig ist beim Upload, das ist aber ein anderes Problem.

Leider fand ich auch nichts heraus wie es direkt über den Router zu managen wäre. Mit der Software klappt es eigentlich sehr gut trotz einigen externen Geräten wie PS4, TV, Handy (per W-Lan) oder Webradios (auch W-Lan) er managt das irgendwie immer das alles läuft und der Speed wird selten um mehr als 0.5-1% beeinträchtigt wie ich gemerkt habe. Ausser zu Stosszeiten ab und zu etwas mehr aber wer kennt das nicht bei CC.

Bei mir war die Software direkt beim Mainboard gebundelt, aber es gibt Sie auch einzeln:

https://www.cfos.de/de/cfosspeed/cfosspeed.htm

Supporting Actor TV
2 0 0

Re: Hoher Ping bei maximaler Auslastung der Bandbreite (Bufferbloat?)

Danke für eure Antworten! Ich dachte mir schon, dass das Problem nicht so trivial sein kann, um sofort mit dem Finger darauf zu zeigen. Wie gesagt, das mit QoS und vergleichbares habe ich auch getestet, jedoch arbeiten diese Mechanismen auf höheren Network Layers. Ich informiere mich jetzt mal darüber was es für Möglichkeiten auf Layer 2 und 3 gibt, die möglicherweise eine Hardwarebeschleunigung erlauben. Wichtig ist mir jedoch, dass das Management auf Seite des Gateways läuft und nicht bei den Endgeräten, da sonst alle Geräte im Netzwerk um eine solche Software ergänzt werden müssten. Hier noch ein Bild auf dem man sieht was passiert wenn ich auf dem Router den CoDel Algorithmus verwende. https://en.wikipedia.org/wiki/CoDel