abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Mobile

Community Manager
1273 504 82

Betreff: „Das beste Netz der Schweiz“

@teldan , da hat sich beim Kopieren bei mir einen Fehler eingeschlichen, sorry. Habe meine Antwort nun angepasst. Deine Antwort ist auf jedenfall korrekt.

 

Liebe Grüsse

Daniele


Member of @UPC_Team
Supporting Actor Film
5 1 0

Betreff: „Das beste Netz der Schweiz“

Werte Forumsmitglieder

 

Besten Dank zumindest für die beiden ersten Antworten. Wenn ich das richtig verstehe, scheinen andere User ähnliche Erfahrungen im Ausland zu machen (Deutschland das Land mit einem  „E-Zugang“ für UPC-Swisscom Kunden; die Zeit scheint stehen geblieben zu sein?).

 

Mit den anderen Antworten kann ich nicht so recht etwas anfangen, da sie für meine Geschmack nicht auf das Thema eingehen.

 

Ich bin kein geübter Foren-Nutzer - meine aber verstanden zu haben, das sich auch Mitarbeiter von UPC am Foruminhalt beteiligen. Wenn denn das auch so ist, bin ich etwas erstaunt über die fast nicht vorhanden Reaktion auf mein Anliegen!

 

Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich mir in meinem Geschäftsumfeld eine solche Kritik kommentarlos über mich ergehen lassen würde! Ich würde sofort Himmel und Hölle in Bewegung setzen um entweder

a) den Gegenbeweis anzutreten

oder

b) umgehend mit meinem  Geschäftspartner (Swisscom resp. ausländische Provider)die Sache zu Klären und eine umgehend Änderung eines nicht befriedigenden Zustandes erwirken zu können

 

Es ist mir durchaus bewusst, dass man nicht innert Stunden alle involvierten Geschäftspartner erreichen kann und es manchmal etwas Geduld braucht. Aber ein guter Ansatz ist auch, wenn man die Betroffenen (User) umgehend über die nächsten Schritte in einer solchen Situation informiert.

 

So wie es jetzt abgehandelt wird, hinterlässt das eher den Eindruck, dass man das Problem kennt und die Antwort an die User scheut. Manchmal ist „die Flucht nach vorne“ mit einer offenen Kommunikation der bessere und offenere Weg um auch einmal mit einer nicht optimalen Situation (z.B. Verträge mit den falschen Providern im Ausland) umzugehen.

 

Ich bitte die hoffentlich konstruktive Kritik nicht falsch zu verstehen - ich bin seit Urzeiten von UPC (früher Rediffusion, Swissonline etc.) ein äusserst zufriedener Kunde mit mehreren Abo‘s beim UPC.

 

 

 

Community Manager
1273 504 82

Betreff: „Das beste Netz der Schweiz“

Lieber @Jean_Reuters ,

 

du hast Recht, die Antworten unsererseits waren nicht sehr detailliert. Gerne möchte ich der Community und dir eine mögliche Erklärung übermitteln. Die klingende vorwurfsvolle erste Antwort hätte von uns freundlicher kommuniziert werden können - bitte entschuldige die Art der Kommunikation. Als MVNO Anbieter können wir nur begrenzt, ausländische und inländische Funklöcher oder auch "schlechte Verbindungsqualitäten" beeinflussen. Wie man dir bei der ersten Antwort mitteilte, obliegt der Netzausbau dem lokalen Anbieter. Aus diesem Grunde kann der Kunde durch die manuelle Netzwahl meistens einen anderen Anbieter auswählen (ausser in der Schweiz), wenn er von den genannten Fehlerbildern betroffen ist. Gelegentlich kann es vorkommen, dass ein anderer Anbieter seine Netzstärke genau dort hat, wo der Erste sie nicht besitzt.

 

Ein Netzausbau ist hier in der Schweiz nicht einfach, wobei ich mir im Ausland die Komplikation auch vorstellen kann. Es benötigt Baubewilligungen, welche meistens durch Einsprachen verzögert oder sogar abgelehnt werden. Zudem kann es sein, dass jeder Anbieter seinen eigenen Antennenstandort hat, welcher nicht geteilt wird. Somit wird eine zweite Bewilligung dann abgelehnt. Wir leiten die Anliegen unserer Kunden durch die vorhandenen Kontakte weiter, können aber den weiteren Verlauf nicht steuern.

 

Nun, es kann vorkommen, dass kein Anbieter im In- und Ausland an einer entsprechend bemängelter Funkloch- oder schlechter Verbindungsstelle, eine gute und schnelle Verbindung anbietet. Ich denke hier, dass die lokalen Bewohner, welche die Umstände tagtäglich erleben, bereits Druck beim Provider ausüben.

 

Durch die Weiterleitung unserer gemeldeten Kundenanliegen an den betroffenen Mobilnetzanbieter hoffen wir, dass sich die Umstände bessern und unsere Kunden im Aus- und Inland die gewohnte Qualität erhalten werden.

 

Liebe Grüsse

Daniele


Member of @UPC_Team
Hollywood Star
2826 2196 60

Betreff: „Das beste Netz der Schweiz“

danke @Daniele_UPC 

 

ich wollte dazu eigentlich noch kurz anmerken, dass ich im grenznahen Ausland eigentlich auch ständig auf irgendwelchen Edge-Verbindungen rumkaue.....  .... hauptsächlich bei Telekom.

 

O2 geht besser - ist aber sehr lokal.

 

o2.jpg

 

 

@Jean_Reuters 

 

einen kleinen Gratistip habe ich noch für dich:

 

wenn du das nächste Mal in Hohentengen bist, stellste dich auf den Aldi-Parkplatz und hast vollen upc-Empfang in bester 4G-Qualität


Das Leben ist zu kurz um Offline zu sein


Respekt bekommt man nicht geschenkt – man kann ihn auch nicht kaufen – man kann ihn NUR verdienen!
Movie Star
1078 900 15

Betreff: „Das beste Netz der Schweiz“

Dann liegts allein an den entsprechenden lokalen Anbietern und nicht an den Verträgen die upc mit swisscom hat so wie ich verstehe? Also keine bewusste Einschränkung auf E wenn 4G vorhanden wäre?
Community Manager
1273 504 82

Betreff: „Das beste Netz der Schweiz“

@teledan , es kann auch an den Einstellungen liegen. Meine Vermutung ist, dass prioritär einmal eine Verbindung für den Kunden sichergestellt werden muss. Also bucht sich das Handy zuerst in Edge ein. Nach einer Weile wechselt es dann auf die nächst verfügbare Möglichkeit 3G/4G. Dies habe ich auch bei meinem Abo, wenn ich in einem Lift bin und das Gebäude verlasse, kriege ich draussen dann zuerst 3G. Nach einer Minute ca. dann 4G.

 

Liebe Grüsse

Daniele


Member of @UPC_Team
Supporting Actor Film
5 1 0

Betreff: „Das beste Netz der Schweiz“

 

Werte Forumsmitglieder

 

Als ich dieses Thema eröffnet hatte, habe ich noch versprochen, die Versorgungs-Situation auf Mallorca nochmals nachzuprüfen. Da ich jetzt aktuell auf der Insel bin, habe ich wie mir empfohlen worden ist, den automatische Providerwahl ausgeschaltet. Dabei muss ich jetzt feststellen, dass lediglich zwischen 3 Providern ausgewählt werden kann. Alle sind aber notabene in der Namensendung schon mit „3G“ benannt.

 

Zum Vergleich habe ich das selbe noch mit dem iPhone von meiner Frau (sie hat ein Swisscom-Abo) gemacht. 

Resultat: auch hier nur die  3 gleichen Provider mit ätzend langsamen 3G Netz.

Schade eigentlich - via Salt Ging alles recht flott im 4G-Netz.

 

Rückschritt ist auch ein Schritt - wenn auch in die falsche Richtung!

 

Wer weiss - vielleicht wird es dann mit dem Zusammenschluss mit Sunrise nochmals

anderst aussehen.