abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Off-Topic

Hollywood Star
2923 2301 65

Quartalzahlen Q2/15

Q2.JPG

 

TV - Breich : minus 17'200 Kunden

 

Rest: zunehmend

 

Horizon ist wohl doch nicht das Mass aller Dinge - sprich: die neue Dimmension ;-)


Das Leben ist zu kurz um Offline zu sein


Respekt bekommt man nicht geschenkt – man kann ihn auch nicht kaufen – man kann ihn NUR verdienen!
11 ANTWORTEN 11
Ex-Community Member
Nicht anwendbar
13264 3106 116

Betreff: Quartalzahlen Q2/15

UPC Cablecom laufen die TV-Kunden davon.

 

 Horizon wurde wohl doch nicht so der Hit.

Movie Star
695 595 1

Betreff: Quartalzahlen Q2/15

Und wie wären wohl die Nettozahlen, wenn alle SC-Kunden die vergessene Kündigung des Grundanschlusses noch nachholen würden?

UPC Cablecom (Rediffusion) seit 1980, digital ab 2002, alles beendet 31.8.2015. Zuletzt mit DigiCard Plus Combi, Ubee-Modem.
Seit 22.7.2015 alles bei Swisscom und sehr zufrieden damit.
Movie Star
1051 821 36

Betreff: Quartalzahlen Q2/15


@rene1212 schrieb:

Und wie wären wohl die Nettozahlen, wenn alle SC-Kunden die vergessene Kündigung des Grundanschlusses noch nachholen würden?


Danke für den Input. Muss das unbedingt auch noch in Angriff nehmen. Hab das bisher immer vergessen :catmad:

-------------------------------------------------------------------
Info für Allergiker: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten.

Movie Star
539 506 2

Betreff: Quartalzahlen Q2/15

und die Swisscom nähert sich dem 1 Millionsten Vivo Kunde (wobei noch viele auf SC TV 1.0 sind), während UPC sich auch diesem (UPC TV-Kunde) nähert, aber von oben nach unten. Wäre interessant, wie der Anteil von diesen Abgängern auf Stufe Horizon aussieht. Mit Digitalcard und ohne grosse Wünsche, sollte man eigentlich nicht weg "müssen".

 

Interessant ist auch, dass der Fernseh *Gigant" seine grössten Zuwächse in der Telefonie hat, während bei Swisscom das Kerngeschäft Richtung TV wandert.

Film Actor
75 115 0

Betreff: Quartalzahlen Q2/15

Hier im Interview vom 5. August 2015 spricht Herr Tveter von rund 1‘400‘000 UPC TV-Kunden. Dann müssten ja im Juli ca. 47‘000 Neukunden dazugekommen sein und somit den Abwärtstrend seit 5 Quartalen in Folge gestoppt haben. Bemerkenswert sind auch die Kundenzahlen der Swisscom die Herr Tveter in diesem Interview nennt. Also rund 1‘000‘000 sollen es sein, hat er nun auf oder abgerundet? Nun gut, er hat schon +- Recht, aber 1‘000‘000 sind die Zahlen von 2013 (siehe hier). 2015 stieg der Bestand an Swisscom TV-Anschlüssen innert Jahresfrist um 14,2 Prozent auf 1‘200‘000 wie Herr Urs Schaeppi (CEO Swisscom) hier im Interview mit 20min.ch meint.
  
Weiter sagt Herr Tveter in diesem Interview hier, dass sich mit einfacher Bedienung und Navigation Kunden sehr gut binden lassen. Stimmt, denn dies wird auch ein Grund sein, weshalb die UPC in den letzten 5 Quartalen soviele TV-Kunden an Swisscom verloren hat.

Hollywood Star
2923 2301 65

Betreff: Quartalzahlen Q2/15

Hier noch ein sehr aussagekräftiger Artikel der NZZ


Das Leben ist zu kurz um Offline zu sein


Respekt bekommt man nicht geschenkt – man kann ihn auch nicht kaufen – man kann ihn NUR verdienen!
TV Star
513 472 28

Betreff: Quartalzahlen Q2/15

Gut dass es das 500er Abo aktuell nur noch mit Horizon gibt, hebt etwas die Statistik.

"Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit. Kompliziert bauen kann jeder." - Sergej P. Koroljow
Movie Star
539 506 2

Betreff: Quartalzahlen Q2/15

gibt ja im Moment einen Wettbewerb auf den Millionsten Kunden vom Vivo Produkt (All IP) bei der Swisscom.  Ich denke, es gibt sogar noch mehr als 200'000 TV Kunden, welche zwar noch auf TV 1.0 sind, aber trotzdem SC-TV Kunden sind. Denke Hr. Tveter hat die beiden Zahlen verwechselt. Die 1,4 Mio sind eher Swisscom Kunden.

 

Gut man muss bei solchen Interviews halt vieles beschönigen, das ist ja überall so, aber die Zahlen nur alleine bei den TV-Abgängen sprechen Bände für sich. Diese 17'600 Kunden sind sicher nicht alle keine TV-Seher mehr und gegangen. Und das in 3 Monaten und ich habe das Gefühl, die Swisscom greift jetzt erst aktiv an, denn diese Preiserhöhungen seitens CC und das starke TV-Produkt wird noch einige Kunden zum wechseln bewegen, vor allem denn, wenn das Internet nach und nach nachzieht.

Movie Star
695 595 1

Betreff: Quartalzahlen Q2/15

Hier noch ein Artikel von swisscable.ch. Die Kabelnetzbetreiber haben innert eines Jahres 98'000 TV-Kunden verloren. Wobei die Begründung mit den Sportrechten nur ein Teil der Wahrheit ist.

Für mich gab es folgende Gründe für den Wechsel per 22.7.2015 (Priorität in der Reihenfolge der Nennung):

  1. Extreme Zeit- und Nervenbelastung durch immer wieder neue und nie gelöste Produktemängel (ISDN-Adapter, Philips-/Cisco-/Horizon-Boxen, Speedproblem nach Upgrade 150/250, EPG, Replay, DigiCard, PhoneApp).
    Gleiches gilt für die chronisch fehlerhaften Abrechnungen nach Mutationen oder Rabattvereinbarungen sowie für den unterirdisch schlechten First Level-Support.
  2. Unbrauchbares, da unzuverlässiges Replay-TV.

  3. Ignorieren der Kündenbedürfnisse betr. höherer Upload-Performance

  4. Unbefriedigende Settop-Boxen (Philips, Cisco, Horizon).

  5. Benachteiligung beim Teleclub (Preise, Angebot). Kein Einzelabruf.

Es genügte schon lange nicht mehr, dass Internet-Upload und Fixnet ok waren.

UPC Cablecom (Rediffusion) seit 1980, digital ab 2002, alles beendet 31.8.2015. Zuletzt mit DigiCard Plus Combi, Ubee-Modem.
Seit 22.7.2015 alles bei Swisscom und sehr zufrieden damit.