abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Off-Topic

Highlighted
Hollywood Star
3255 2484 83

UPC Schweiz / Q1 2020

Q1 / 2020Q1 / 2020

 

1. Quartal 2020: Stabile Konnektivität während der Coronavirus-Krise dank dem UPC Giganetz und Allzeithoch bei der Kundenzufriedenheit


Wallisellen, 7. Mai 2020
 

Abonnementenrückgang und Umsatzverlust fallen im Vergleich zum Vorjahr weiterhin moderat aus, was auf deutlich weniger Kündigungsanfragen im 1. Quartal 2020 zurückzuführen ist

 

Stabiles UPC Giganetz, innovatives UPC TV und unlimitierte Mobile-Angebote sorgen für eine so hohe Kundenzufriedenheit wie nie zuvor

 

UPC Mobile weiterhin auf Wachstumskurs, über 213‘000 Abonnemente per Ende 1. Quartal 2020

 

Geschäftskundenbereich mit anhaltend starkem Umsatzwachstum von 5.4% im Jahresvergleich mit starker Performance in den Segmenten KMU und Grossunternehmen

 

UPC Giganetz mit äusserst stabiler Performance und erfolgreicher Bewältigung von grossen Datenverkehr-Volumen während Coronavirus-Krise (+8% Down- und +25% Upstream vs. Feb 2020)

„Dank unseren kontinuierlichen und substanziellen Investitionen in unser UPC Giganetz und unsere Produkte können unsere Kunden auch während der momentanen ausserordentlichen Lage voll und ganz auf uns zählen. Unser Netz ist das stärkste Netz der Schweiz und bringt uns zuverlässig durch die aktuelle Zeit – zu keinem Zeitpunkt ist unser UPC Giganetz an Netzkapazitätsgrenzen gestossen. Zusammen mit der beliebten UPC TV Box, sowie dem attraktiven Mobile-Portfolio auf dem stärksten Mobilnetz der Schweiz, bieten wir unseren Kunden ein hochqualitatives und perfektes Rundum-Paket für beste Konnektivität und Unterhaltung. Wir sind glücklich, dass unsere Kunden dies zu schätzen wissen und uns die höchste Kundenzufriedenheit und Weiterempfehlungsrate aller Zeiten bescheren“, so Baptiest Coopmans, CEO von UPC Schweiz. „Nun werden wir darauf aufbauen und unseren Wachstumsplan weiter verfolgen. Wir sind noch nicht am Ziel, aber die operativen Trends bewegen sich alle in die richtige Richtung.“

 

Im 1. Quartal 2020 fiel der Abonnementenrückgang für ein weiteres Quartal mit -17‘000 moderat aus, was gleichzeitig eine Verbesserung um 7‘000 im Jahresvergleich bedeutet. Der Umsatz stand in diesem Quartal angesichts des anhaltend intensiven Wettbewerbs weiterhin unter Druck, aber die Kündigungsrate zeigt ermutigende Verbesserungen sowohl im Quartals- als auch im Jahresvergleich. Diese Entwicklung wurde durch Investitionen in UPC TV, das UPC Giganetz sowie in die Mobile-Angebote und Digitalisierung massgeblich unterstützt und hat zu einer verbesserten Performance geführt. Der Umsatz von UPC ging im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2.7% zurück.

 

Die Kunden von UPC können sich nach wie vor auf die leistungsstarke Infrastruktur verlassen und profitieren so weiterhin von einwandfreier Konnektivität, trotz der momentan erhöhten Nutzung. Um ihre Kunden während der Coronavirus-Krise zu unterstützen, hat UPC diverse Massnahmen für Privat- als auch für Geschäftskunden eingeführt: Das kostenlose Speed-Upgrade für ihre Internetkunden auf mind. 100 Mbit/s, die Freischaltung von Kindersendern und weiteren TV-Sendern aus dem Premium Plus Paket sowie kostenlose Leistungsupdates und einen umfassenden Schutz vor Cyberangriffen für ihre SOHO- KMU-Kunden.

 

Das stabile UPC Giganetz und das Engagement von UPC widerspiegeln sich auch in der Zufriedenheit der Kunden. Die Kundenzufriedenheit und Weiterempfehlungsquote für UPC befindet sich momentan auf einem Allzeithoch und bei den Internetprodukten hat sich die Zufriedenheit seit der Coronavirus-Krise sogar mehr als verdoppelt. Zudem lag die durchschnittliche Internetgeschwindigkeit aller Kunden in den letzten drei Monaten bei über 310 Mbit/s, womit UPC ihre Speed Leader-Position in der Schweiz weiter ausbaut.

 

Mit dem Ziel eine agilere Organisation zu kreieren und somit die Rückkehr zu einem nachhaltigen Geschäftswachstum sicherzustellen, hat UPC im Rahmen ihres Wachstumsplans in den letzten Wochen strukturelle Änderungen vorgenommen und verschiedene Geschäftsprozesse vereinfacht sowie das Operating Modell optimiert. Dieser Prozess wurde per Ende April abgeschlossen. Durch die neuen Strukturen will UPC sicherstellen, dass ihre Investitionen einen direkten Nutzen für die Endkunden haben und das Unternehmen ihnen auch in Zukunft die besten Produkte und Dienstleistungen anbieten kann.

 

Medienschaffenden stehen wir für weitere Informationen gerne zur Verfügung:
UPC
Media Relations
Schweiz
Tel. +41 58 388 99 99
media.relations@upc.ch
@UPC_Switzerland


Das Leben ist zu kurz um Offline zu sein


Respekt bekommt man nicht geschenkt – man kann ihn auch nicht kaufen – man kann ihn NUR verdienen!
3 ANTWORTEN 3
Highlighted
TV Star
596 153 2

Betreff: UPC Schweiz / Q1 2020

Highlighted
Movie Star
1187 932 42

Betreff: UPC Schweiz / Q1 2020

Interessant UPC wieder überall ausser beim Mobilfunk mit Verlusten, aber man ist auf Kurs. Auf Kurs wohin?

 

  Q3/18 per 30.09.2018 Q4/18 per 31.12.2018 Q1/19 per 31.03.2019 Q2/19 per 30.06.2019 Q3/19 per 30.09.2019 Q4/19 per 31.12.2019 Q1/20 per 31.03.2020
Fernsehen 1'115'000 1'083'000 1'060'000 1'041'000 1'034'000 1'012'000 997'000
Internet 712'000 700'000 686'000 677'000 671'000 661'000 651'000
Telefonie 525'000 520'000 514'000 511'000 509'000 506'000 502'000
Mobilfunk 138'000 146'000 159'000 173'000 189'000 201'000 213'000
Total Abonnements 2'490'000 2'449'000 2'419'000 2'402'000 2'403'000 2'380'000 2'363'000
-------------------------------------------------------------------
Info für Allergiker: Dieses Posting kann Spuren von Ironie und/oder Sarkasmus enthalten.

Highlighted
TV Star
302 271 9

Betreff: UPC Schweiz / Q1 2020

Schade, dass sich UPC zumindest gegen aussen bereits mit zurückgegehenden Kundenrückgängen zufrieden gibt. Ich meine, UPC hat einfach ein schlechtes Marketing. Den grundsätzlich hätte UPC eigentlich gute Produkte, sie werden einfach schlecht angepriesen, bzw. schlecht gebündelt.

Bei Internet sowie Mobile hat UPC eigentlich sehr gute Produkte und auch das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt hier meiner Meinung nach. Wo es happert, natürlich wiederum nur meine Meinung, ist der TV Bereich. Man erwähnt die "beliebte UPC TV Box" undrückt dabei jedoch, dass diese für jeden bisherigen Horizonbox Kunden sicher einen gewaltigen Fortschritt bedeutet, unterlässt dabei jedoch, dass dieses Produkt mit 30 CHF pro Monat relativ teuer ist und dem (Neu)Kunden auch keine Alternative angeboten wird. Unverständlich auch vorallem deshalb, weil mit der UPC TV App eigentlich ein adequates Alternativprodukt (z.Zt. zumindest für Android TV, Apple TV und Amazon Fire TV) vorhanden wäre. Andere Anbieter wie Sunrise oder Teleboy bieten bereits attraktive Kombiprodukte mit dem Werbeargument "ohne TV Box" an. Weshalb UPC nicht auch auf diesen Zug aufspringt ist deshalb unverständlich. Schade!