abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Sicherheit

Occasional Visitor
1 0 0

Connect Box IPv6 DS-Lite VPN

Hallo zusammen

 

Ich betreibe einen Server mit Ubuntu 16.04 als Host-System, auf dem diverse Docker-Container laufen. Dass auf dem Host-System IPv6 läuft, habe ich mit "ping6 www.google.ch" getestet.

 

Ich möchte die Docker-Container, die ich betreibe, von extern ansprechen. Insbesondere möchte ich mit meinen OpenVPN Server verbinden. Die Verbindung mit dem OpenVPN-Server gelingt mir auch mit der lokalen Adresse. Mit der externen Adresse gelingt dies mir aber nicht.

 

Das Modem versuchte ich auf verschiedene Weise zu konfigurieren. Habe die IPv6 Firewall deaktiviert. Habe verschiedene "IP und Port Filter" erstellt, die allesamt keine Lösung brachten.

 

Im Internet fand ich an diversen Stellen den Hinweis, dass sämtliche Geräte mit ihren öffentlichen IPv6 Adressen erreichbar sind. Dies gelingt mir aber nicht.

 

Könnt ihr mir helfen, was ich übersehe oder wo der Fehler liegt?

 

Gruss

3 ANTWORTEN 3
Movie Star
494 146 15

Betreff: Connect Box IPv6 DS-Lite VPN

EuroDOCSIS-Kabelmodem in den Bridge-/Modem-Modus versetzen. Dann erhält die hinter dem EuroDOCSIS-Kabelmodem liegende, eigene Firewall sogar eine öffentliche IPv4-Adresse. Mit einer öffentlichen IPv4-Adresse sind die Serverdienste (zum Beispiel: OpenVPN-Server) auch aus nicht-IPv6-tauglichen Netzwerken (zum Beispiel Mobilfunknetz) erreichbar.

 

https://community.upc.ch/t5/Internet-mit-Modem/Diagnose-Tool-der-Connect-Box-sagt-quot-Ihr-Heim/m-p/...

Movie Star
722 293 30

Betreff: Connect Box IPv6 DS-Lite VPN

Für die Umstellung musst du beim Support anrufen und mitteilen das du gerne auf IPv4 umgestellt werden willst, ohne IPv6.
Supporting Actor Film
17 6 0

Betreff: Connect Box IPv6 DS-Lite VPN

Für OpenVPN muss Port 1194 in der Connectbox für UDP/TCP geöffnet werden. Das ist aber nur die halbe Miete, weil damit nur IPv6-to-IPv6 verfügbar ist. Für IPv4-to-IPv6 brauchst du noch einen Portmapper-Dienst wie https://feste-ip.net.

Damit klappt das dann aber auch ohne die Connectbox extra auf ne IPv4-Bridge zu kastrieren.

Immerhin führt mittelfristig an IPv6 eh kein Weg vorbei, und es schadet ja auch nicht, sich damit etwas auszukennen.